197. Plenum, Do, 2.5.2019, um 19 Uhr

Als Plenaleiter*in hat sich gemeldet:

Frank G.

folgendes steht auf dem Plan:

  • Unsere Vereinsübereinkunft sieht vor, dass sich jeder am Werkstatterhalt zu beteiligen hat. Wer also beim Reinigen oder beim Holz einschlichten wiederholt nicht anwesend ist oder wie ausdrücklich festgelegt 8 Mal im Jahr zum Plenum kommt, hat einen Teil seiner Mitgliederpflichten nicht erfüllt. Selbstverständlich verstehe ich, wenn dies manchmal nicht in diesem Umfang möglich ist. Die Plena verstehen sich nicht als lustiges Zusammensein, sondern als Termin zur Erledigung von Arbeiten Besprechung von Nötigen.Unser Vereinsordnung sieht bei Nichterfüllung kein automatisches Ausscheiden aus dem Verein vor. Über kurz oder lang wird dies dazu führen, dass der Verein nur noch aus Menschen besteht die die Werkstatt nicht oder lediglich als Lager nutzen. Für den Mitgliedsbeitrag von € 65.- kann ebenso ein Lagerraum gemietet werden. Die Nichtbeteiligung am Werkstatterhalt ist daher gleichbedeutend mit dem kostenlosen Nutzen der Werkstatt im eigentlichen Sinne. Ich sehe dies als eine recht schamlose Bereicherung am Allgemeingut.Es gibt aktuell eine Liste mit ca. 30 Interessenten die auf einen Platz warten und sich einbringen möchten. Dies ist nicht möglich, da einzelne die Mitgliedschaft trotz offensichtlicher Nichtnutzung nicht aufgeben.

    Ich stelle daher die Mitgliedschaft von Mitgliedern zur Diskussion, die offensichtlich die Werkstatt nicht nutzen und sich auch nicht zumindest in den letzten  1 1/2 Jahren für mich erkennbar beteiligt haben. Dies soll nicht als „gegen“ jemanden verstanden sein, sondern „für“ jene die dadurch die Möglichkeiten haben, die Werkstatt zu nutzen. Konkret denke ich an:
    Georg Bahlon
    Wolfgang Frühwirt
    Siegfried Herzog
    Jascha Novak

  • Um derartige Schritte in Zukunft zu vermeiden, stelle ich folgende Möglichkeiten zur Diskussion:
    • Mitgliedschaften enden grundsätzlich im September. Eine Verlängerung erfolgt auf Antrag. Stimmrecht könnten sich evtl. aus Beteiligung am Werkstatterhalt ergeben.
    • Wir erhöhen den Mitgliedsbeitrag auf einen sehr hohen Betrag, etwa 500.-/mtl. und rechnen diesen mit schlichter Anwesenheit bei den Plena und Reinigungstermine gegen und kommen dann wieder auf 65.-/mtl. Wer dann nicht kommt und sich beteiligt, zahlt dann zumindest ordentlich.Jedes Plenum ist eine Mitgliederversammlung im Sinne des Vereinsgesetzes. Wir können also bei jedem Plenum auch die Stauten ändern. Ein gesonderte Einladung ist dazu nicht nötig, bzw. erfolgte bereits.
  • Leider ist die Hobelmaschine defekt. Ich möchte auf diesen Beitrag von Stefan hinweisen: Motor_Hobelmaschine
    Offensichtlich hat der intensive Gebrauch etwa für die Sessel in Linz der Maschine geschadet. @Frank Schwenk: Es wäre super, wenn Du zur Behebung des Schadens einen entsprechenden – wie immer gestaltenden – Beitrag leisten könntest. Selbstverständlich sehe ich da alle anderen die das Gerät intensivst über Stunden verwendet habe ebenso in der Pflicht.
  • Es fehlt Handwerkzeug im Rollwagen. Wer bestellt dies verlässlich nach? Es wurde bereits vor Monaten besprochen.
  • Ein Drucklufttacker ist verschwunden. Ich bin nicht bereit kommentarlos einen neuen auf Vereinskosten anzuschaffen. Wer „zufällig“ das Gerät zu Hause liegen hat, möge es rasch zurücklegen.
  • Beim Reinigen wurde das Holzlager übersehen. Dort sind zig Sachen gelagert, die offensichtlich schlicht Brennholz sind. Wer räumt das Mal auf und zerschneidet das? Ich würde mich beteiligen.
  • Im hinteren Kellerbereich sind einige Dinge seit Jahren gelagert. Ich erinnere an die Bedingungen zur Lagerung. Es möge doch jeder mal nachschauen, ob was von ihm dort steht und evtl. ausmisten.
  • Das Frühlingsfest war sehr schwach besucht. Bereits die letzten beiden Feste waren leer. Ich stelle daher zur Diskussion das Frühlingsfest wieder bleiben zu lassen und das kommende Herbstfest ausfallen zu lassen. Die beiden jährlichen Reinigungstermine würde ich beibehalten. Das nächste Fest wäre also im Oktober 2020 und ab dann wieder jährlich.

———————————

Jedes Plenum wird von uns reihum geleitet.
Bitte melde auch Du Dich regelmässig – etwa alle 2 Jahre einmal – zur Leitung.

Das Protokoll des Plena wird als Kommentar zu diesem Beitrag veröffentlicht.

Nutze zur Kommunikation auch die WERKIMPULS-whatsapp-Gruppe.

Hier kannst Du den WERKIMPULS-Kalender abonnieren.

Falls Du nicht kommen kannst, schreibe bitte einen Kommentar zu diesem Beitrag.
Ansonsten wird mit Deiner Anwesenheit gerechnet.
Im Jahr solltest Du zu zumindest acht Plena kommen.

3 Comments

  • Markus Riener
    29. April 2019 - 13:20 | Permalink

    Hallo!

    Ich werde am 2.5. voraussichtlich nicht am Plenum teilnehmen können.

    Ich möchte mich trotzdem an der gegenwärtigen Diskussion beteiligen:

    1.) Da immer wieder das Thema Sauberkeit und Putzen aufkommt: Buchung einer Reinigungsfachkraft; Ich denke, dass eine regelmäßige Grundreinigung „outgesourced“ werden könnte. Je nach Umfang der Reinigung denke ich an 14-tägig mit 1,5 bis 2 Stunden, dabei ist mit einem Stundensatz zw. 10,- und 15,- zu rechnen, sofern in der Buchhaltung Platz für „sonstige Ausgaben“ ist? Dies soll nicht die jährliche Grundreinigung ersetzen, und auch nicht uns Mitglieder von der Reinigung nach Gebrauch von Geräten/Werkzeugen abhalten, sondern als Ergänzung dienen.

    2.) Holzlager ausmisten: Ich habe beim Saubermachen ohnehin gefehlt. Da ich mittlerweile wieder etwas mobiler bin und auch meinen Fuß moderat belasten darf, möchte ich anbieten das Holzlager auszumisten. Schaffe ich auch alleine, bitte um Info, falls und wer sich beteiligen möchte (Unterscheidung Brennholz/noch brauchbar ist sonst eventuell recht subjektiv).

    Termin: Dienstag, 07.05.2019, ab 18:00 wäre mir sehr recht, bitte um Rückmeldung über WhatsApp

    3.) Ausmisten hintere Kellerabteile: Spricht etwas dagegen eine sinnvolle Deadline zu setzen, dann wird entrümpelt?

    Danke,
    LG Markus

  • Erich Leputsch
    29. April 2019 - 14:07 | Permalink

    Hallo!
    Ich bin leider nicht dabei! Donnerstag von 18 bis 21 Uhr leite ich immer eine Anti-Gewalt-Traingsgruppe!
    Find ich schade und ich schaffe es wegen meiner Arbeit auch nicht
    die festgelegten 8 Mal im Jahr zum Plenum zu komm! Wenn dies heißen würde, dass meine Mitgliedschaft nicht verlängert wird, würde ich dies natürlich verstehen!
    Ich kann mir aber die Putztermine gut einteilen und würde die Werkstatt gerne weiter nützen!
    Ich habe aus gesundheitlichen Gründen beim letzten Putztermine gefehlt, kann gerne nachträglich etwas für die Allgemeinheit in der Werkstatt machen!
    LG Erich

  • 3. Juli 2019 - 13:01 | Permalink

    Protokoll:

    folgendes steht auf dem Plan:
    • Unsere Vereinsübereinkunft sieht vor, dass sich jeder am Werkstatterhalt zu beteiligen hat. Wer also beim Reinigen oder beim Holz einschlichten wiederholt nicht anwesend ist oder wie ausdrücklich festgelegt 8 Mal im Jahr zum Plenum kommt, hat einen Teil seiner Mitgliederpflichten nicht erfüllt. Selbstverständlich verstehe ich, wenn dies manchmal nicht in diesem Umfang möglich ist. Die Plena verstehen sich nicht als lustiges Zusammensein, sondern als Termin zur Erledigung von Arbeiten Besprechung von Nötigen.Unser Vereinsordnung sieht bei Nichterfüllung kein automatisches Ausscheiden aus dem Verein vor. Über kurz oder lang wird dies dazu führen, dass der Verein nur noch aus Menschen besteht die die Werkstatt nicht oder lediglich als Lager nutzen. Für den Mitgliedsbeitrag von € 65.- kann ebenso ein Lagerraum gemietet werden. Die Nichtbeteiligung am Werkstatterhalt ist daher gleichbedeutend mit dem kostenlosen Nutzen der Werkstatt im eigentlichen Sinne. Ich sehe dies als eine recht schamlose Bereicherung am Allgemeingut.Es gibt aktuell eine Liste mit ca. 30 Interessenten die auf einen Platz warten und sich einbringen möchten. Dies ist nicht möglich, da einzelne die Mitgliedschaft trotz offensichtlicher Nichtnutzung nicht aufgeben.
    Ich stelle daher die Mitgliedschaft von Mitgliedern zur Diskussion, die offensichtlich die Werkstatt nicht nutzen und sich auch nicht zumindest in den letzten 1 1/2 Jahren für mich erkennbar beteiligt haben. Dies soll nicht als „gegen“ jemanden verstanden sein, sondern „für“ jene die dadurch die Möglichkeiten haben, die Werkstatt zu nutzen. Konkret denke ich an:
    Georg Bahlon
    Wolfgang Frühwirt
    Siegfried Herzog
    Jascha Novak
    • Um derartige Schritte in Zukunft zu vermeiden, stelle ich folgende Möglichkeiten zur Diskussion:
    o Mitgliedschaften enden grundsätzlich im September. Eine Verlängerung erfolgt auf Antrag. Stimmrecht könnten sich evtl. aus Beteiligung am Werkstatterhalt ergeben.
    o Wir erhöhen den Mitgliedsbeitrag auf einen sehr hohen Betrag, etwa 500.-/mtl. und rechnen diesen mit schlichter Anwesenheit bei den Plena und Reinigungstermine gegen und kommen dann wieder auf 65.-/mtl. Wer dann nicht kommt und sich beteiligt, zahlt dann zumindest ordentlich.Jedes Plenum ist eine Mitgliederversammlung im Sinne des Vereinsgesetzes. Wir können also bei jedem Plenum auch die Stauten ändern. Ein gesonderte Einladung ist dazu nicht nötig, bzw. erfolgte bereits.

    Beschlossen:
    Im September werden enden grundsätzlich alles Mitgliedschaften. Die Verlängerung wird jeweils im Konsens beschlossen.
    Georg Bahlon, Wolfgang Frühwirt, Siegfried Herzog, sagen zu in Zukunft sich (wieder) mehr am Werkstatterhalt zu beteiligen, Siegfried schaut sich „Makers Austria“ an, die offenbar mehr seinen Anforderungen entsprechen. Jascha war nicht da und kann im Juniplenum seine Meinung vertreten.

    • Leider ist die Hobelmaschine defekt. Ich möchte auf diesen Beitrag von Stefan hinweisen: Motor_Hobelmaschine
    Offensichtlich hat der intensive Gebrauch etwa für die Sessel in Linz der Maschine geschadet. @Frank Schwenk: Es wäre super, wenn Du zur Behebung des Schadens einen entsprechenden – wie immer gestaltenden – Beitrag leisten könntest. Selbstverständlich sehe ich da alle anderen die das Gerät intensivst über Stunden verwendet habe ebenso in der Pflicht.

    Markus hat zwei Geräte im Auge und wird diese anschauen und evtl. bestellen.

    • Es fehlt Handwerkzeug im Rollwagen. Wer bestellt dies verlässlich nach? Es wurde bereits vor Monaten besprochen.

    Handwerkzeugs tauchte grossteils wieder auf.

    • Ein Drucklufttacker ist verschwunden. Ich bin nicht bereit kommentarlos einen neuen auf Vereinskosten anzuschaffen. Wer „zufällig“ das Gerät zu Hause liegen hat, möge es rasch zurücklegen.

    Gerät ist wieder aufgetaucht.

    • Beim Reinigen wurde das Holzlager übersehen. Dort sind zig Sachen gelagert, die offensichtlich schlicht Brennholz sind. Wer räumt das Mal auf und zerschneidet das? Ich würde mich beteiligen.

    Wir beim Plenum im Juni gemacht.

    • Im hinteren Kellerbereich sind einige Dinge seit Jahren gelagert. Ich erinnere an die Bedingungen zur Lagerung. Es möge doch jeder mal nachschauen, ob was von ihm dort steht und evtl. ausmisten.

    Jeder sagt zu mal nachzuschauen was von ihm da ist.

    • Das Frühlingsfest war sehr schwach besucht. Bereits die letzten beiden Feste waren leer. Ich stelle daher zur Diskussion das Frühlingsfest wieder bleiben zu lassen und das kommende Herbstfest ausfallen zu lassen. Die beiden jährlichen Reinigungstermine würde ich beibehalten. Das nächste Fest wäre also im Oktober 2020 und ab dann wieder jährlich.

    Oktoberfeste findet statt. Frühlingsfeste abgesagt.

    Weiters:

    Frank S. kümmert sich um Schrauben wie schon vor längerem besprochen.

    Bis auf weiteres werden bei handwerklicher Eignung Frauen bevorzugt aufgenommen.

  • Schreibe einen Kommentar

    Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

    %d Bloggern gefällt das: